Kurkuma-Lachs

Zutaten

Für 4-6 Portionen

  • 500 g Spinatblätter
  • 4 Stangen Lauch
  • 3 EL Reismehl
  • 1 TL Kurkumapulver
  • 6 Lachsfilets
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 3 EL Sojasauce
  • 800 g Shirataki-Nudeln
Zubereitung
  • Spinatblätter waschen, in Streifen schneidem und 5 Minuten lang bei niedriger Hitze dämpfen.
  • Lauch putzen, Wurzeln und dunkle Teile entfernen und in dünne Ringe schneiden.
  • Reismehl und Kurkumapulver vermischen und die Lachsfilets darin wenden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Lachsstücke 2 bis 3 Minuten auf beiden Seiten anbraten. Lauchringe und ein halbes Glas „Spinatwasser“ vom Dampfgarer hinzufügen. Auf niedriger Stufe 6-7 Minuten köcheln lassen.
  • Shirataki-Nudeln in einen Sieb legen und gründlich mit kaltem Wasser abspülen. 2-3 Minuten lang in kochendem Wasser garen.
  • Zum Schluss den Spinat und die Sojasauce zum Inhalt der Pfanne geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und bei schwacher Hitze weitere 5 Minuten kochen lassen.