7 Gründe mehr grünen Tee zu trinken

grüner Tee
Multitalent

Grüner Tee gilt als eines der gesündesten Getränke der Welt. Und das zu Recht. In zahlreichen Studien wurde die positive Wirkung der enthaltenen Polyphenole auf die Gesundheit untersucht.

  • Leistungsfähig und trotzdem entspannt: Grüner Tee enthält neben Koffein auch die Aminosäure L-Theanin, welche die Aktivität des angstlösenden Neurotransmitters GABA und die Produktion von entspannenden Alphawellen im Gehirn erhöhen kann. Studien zeigen, dass die Kombination aus  Koffein und L-Theanin synergistisch wirkt und die kognitive Leistungsfähigkeit positiv beeinflussen kann.
  • Fettstoffwechsel:  Grüner Tee kann, laut Untersuchungen, die Fettverbrennung steigern und den Stoffwechsel ankurbeln. In einer Studie erhöhte die Einnahme von Grüntee-Extrakt die Anzahl der verbrannten Kalorien um 4%. In einer anderen Untersuchung steigerte der Konsum von Grünteepolyphenolen die Fettoxidation um 17% im Vergleich zu Placebo.
  • Krebsrisiko: Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass ein erhöhter Grünteekonsum möglicherweise mit einem verringerten Krebsrisiko verbunden ist.
    • Prostatakrebs: In einer Studie wurde festgestellt, dass Männer, die viel grünen Tee trinken, ein geringeres Risiko für fortgeschrittenen Prostatakrebs haben können.
    • Darmkrebs: Eine Metaanalyse ergab, dass ein erhöhter Grünteekonsum mit einem geringeren Darmkrebsrisiko verbunden sein kann.
  • Diabetes Typ-2: Studien zeigen, dass grüner Tee die Insulinsensitivität verbessern und den Blutzuckerspiegel senken kann. Eine japanische Forschungsarbeit kam zu dem Ergebnis, dass diejenigen, die am meisten grünen Tee trinken, ein um ca. 33% geringeres Risiko für Typ-2-Diabetes haben. Laut einer Metaanalyse von 7 Studien mit insgesamt 286.701 Personen hatten Teetrinker ein um ca. 18% geringeres Diabetes-Risiko.
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Eine japanische Studie ergab, dass Teilnehmer, die täglich mehr als fünf Tassen grünen Tee tranken, ein um 26% geringeres Sterberisiko durch Herzinfarkt oder Schlaganfall hatten, als Probanden die weniger als eine Tasse pro Tag zu sich nahmen.
  • Übergewicht: Mehrere Forschungsergebnisse zeigen, dass grüner Tee zur Reduzierung des Körperfetts, insbesondere im Bauchbereich, beitragen kann. In einer 12-wöchigen randomisierten kontrollierten Studie mit 240 adipösen Teilnehmern zeigte sich in der Grüntee-Gruppe eine signifikante Abnahme des Körperfettanteils, des Körpergewichts, des Taillenumfangs und des Bauchfetts im Vergleich zu den Probanden in der Kontrollgruppe.
  • Anti-Aging: In einer Studie untersuchten Forscher 40.530 japanische Erwachsene. Diejenigen, die täglich 5 oder mehr Tassen tranken, starben während des Studienzeitraums von 11 Jahren signifikant seltener:
    • Todesfälle durch Herzerkrankungen: 31% niedriger bei Frauen, 22% niedriger bei Männern
    • Todesfälle durch Schlaganfall: 42% niedriger bei Frauen, 35% niedriger bei Männern

Es empfiehlt sich, nicht nur wegen des Geschmacks, hochwertigen Bio-Sencha aus der ersten Pflückung zu trinken. Bei Kapseln mit Grüntee-Extrakt sollte die Dosierungsempfehlung nicht überschritten werden, da bei exzessiver Einnahme die Gefahr einer Überdosierung (Schädigung der Leber) besteht.